Leichte Zugewinne für Iesy

Montag, 01. Oktober 2001

Der hessische Kabelnetzbetreiber Iesy (EKabel Hessen GmbH) hat heute die vorläufigen Ergebnisse für das 1. Halbjahr 2001 bekannt gegeben. Der mit derzeit 1,3 Millionen angeschlossenen Haushalten größte Kabelnetzbetreiber in Hessen konnte seinen konsolidierten Umsatz im 1. Halbjahr 2001 von 55 Millionen Euro auf 58,4 Millionen Euro steigern. Auf Quartalsbasis legte der Umsatz ebenfalls leicht zu, von 29,1 Millionen Euro im 1. Quartal 2001 auf 29,3 Millionen Euro im 2. Quartal 2001.

Laut Iesy-Chief Executive Officer und Managing Director Warren Mobley liegt der Kabelnetzbetreiber trotz eines Reinverlusts von 90,7 Millionen Euro im 1. Halbjahr 2001 im Plan. Der Verlust war vor allem auf die hohen Investitionen für Infrastrukturtechnologien sowie Firmenwertabschreibungen und Abschreibungen für erworbene materielle und immaterielle Vermögensgegenstände aus der Akquisition des hessischen Kabelnetzes zurückzuführen.

Bis Ende 2004 will das in Weiterstadt bei Frankfurt am Main angesiedelte Unternehmen das hessische Kabelnetz flächendeckend zu einem rückkanalfähigen 862-MHz-Breitbandkabel ausbauen, um dann interaktives Fernsehen, High-Speed-Internet und IP-Telefonie anbieten zu können.
Meist gelesen
stats