"Laufsteg in den Tod": MDR-Krimi im Fahrwasser der Top-Models?

Freitag, 01. März 2013
Die Casting-Kandidatinnen trauern über ein Opfer aus ihrer Mitte (Bild: MDR/Steffen Junghans)
Die Casting-Kandidatinnen trauern über ein Opfer aus ihrer Mitte (Bild: MDR/Steffen Junghans)


Nur drei Tage, nachdem auf Pro Sieben die neue Staffel von "Germanys Next Top Model" gestartet ist, sendet die ARD den MDR-Krimi "Polizeiruf 110: Laufsteg in den Tod". Der Fernsehfilm, in dem die Kommissare Schmücke und Schneider bei einem Modelcasting ermitteln, strotzt auf den ersten Blick nur so vor Bezugnahmen auf die Model-Castingshow. Dies sei aber nicht beabsichtigt, erklärt der MDR.
Ex_GNTM-Juror Thomas Rath hat auch eine Rolle im "Polizeiruf" (Bild: MDR/Volker Roloff)
Ex_GNTM-Juror Thomas Rath hat auch eine Rolle im "Polizeiruf" (Bild: MDR/Volker Roloff)
"Laufsteg in den Tod" (Regie: Hans Werner) ist eine gewohnt solide Folge aus der Reihe "Polizeiruf 110". Auch die Handlung ist nicht unbedingt neu: Ein junges Mädchen stirbt während eines Model-Castings, die Todesursache ist unklar. Die Kommissare Herbert Schmücke (Jaecki Schwarz) und Herbert Schneider (Wolfgang Winkler) übernehmen den Fall, der ihr letzter vor der Pensionierung werden soll, und stoßen in die kriminellen Machenschaften von Mädchenhändlern vor. So weit, so gut.

Was jedoch schon etwas überrascht, ist der Zeitpunkt der Ausstrahlung. Gestern startete auf Pro Sieben die achte Staffel von Heidi Klums Castingshow "Germanys Next Top Model" auf Pro Sieben, am Sonntag kommt "Laufsteg in den Tod" - zufälliges Timing? Doch damit nicht genug: Mit Sara Kulka spielt eine ehemalige Teilnehmerin der Castingshow eine Rolle im "Polizeiruf". Der Stylist Jerome Bonnaire wird verkörpert von Thomas Rath, Ex-Juror an der Seite von Klum und in der aktuellen Staffel wohl mit einem Gastauftritt vertreten. Der Charakter Paolo Gregori (David Rott) erinnert in Erscheinungsbild und Auftreten an "GNTM"-Juror Thomas Hayo.

Der Charakter Paolo Gregori erinnert stark an GNTM-Juror Thomas Hayo (Bild: MDR/Steffen Junghans)
Der Charakter Paolo Gregori erinnert stark an GNTM-Juror Thomas Hayo (Bild: MDR/Steffen Junghans)
Etwaige Bezugnahmen zu "Germanys Next Top Model" - Sendetermin, Sujet, Darsteller - seien aber nicht beabsichtigt, versichert der verantwortliche MDR-Redakteur Wolfgang Voigt: "Der letzte Polizeiruf mit Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler sollte im Umfeld der Geburtstage der beiden Schauspieler platziert werden. Wolfgang Winkler wird am 2. März 70 Jahre, Jaecki Schwarz feierte am 26. Februar Geburtstag." Dass "Germanys Next Top Model" am 28. Februar startet, ist seit dem 18. Januar 2013 bekannt. Damals Pro Sieben hatte den Starttermin der neuen Staffel erstmals verkündet.

Außerdem gehe es in dem Krimi nicht um die Modelbranche oder TV-Castings, vielmehr handele es sich um einen fiktiven Kriminalfall, in dem ein Modelcasting als Vorwand für Mädchenhandel benutzt wird. Auch die Wahl der Darsteller sei in keiner Weise eine Anspielung auf "Germanys Next Top Model": "Da Sara Kulka Leipzigerin ist, lag die Anfrage an sie auf der Hand. Thomas Rath passte mit seinem Habitus exakt für die Rolle des Stylisten", so Voigt.

Doch egal, ob die Parallelen nun beabsichtigt sind oder nicht: Einschalten lohnt sich allemal. "Laufsteg in den Tod" wartet nicht nur mit "Zickenkrieg" und Spannung auf, sondern stellenweise auch mit einer Portion Humor - was vor allem den beiden herrlichen Charakteren Schmücke und Schneider geschuldet ist.

"Polizeiruf 110: Laufsteg in den Tod", Sonntag, 20.15 Uhr ARD

Meist gelesen
stats