Lassen ARD-Intendanten "Gottschalk Live" fallen?

Donnerstag, 22. März 2012
Sind die Tage von "Gottschalk Live" bereits gezählt?
Sind die Tage von "Gottschalk Live" bereits gezählt?


Ist "Gottschalk Live" noch zu retten? Die Mehrheit der Intendanten der ARD ist offenbar nicht bereit, dem Quotendesaster am Vorabend noch länger zuzusehen. In einer Konferenzschaltung am Montag habe sich eine überwältigende Mehrheit dafür ausgeprochen, von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen und die Sendung zur Sommerpause zu beenden, berichtet der gewöhnlich gut unterrichtete Medienautor Kai-Hinrich Renner in der "Welt". Die Klausel besage, dass die ARD die Sendung zur Sommerpause absetzen kann, sollte "Gottschalk Live" bis zum Stichtag am 20. April nicht auf einen durchschnittlichen Marktanteil von mindestens 10 Prozent kommt. Derzeit schwanken die Marktanteile zwischen 3 und 5 Prozent. Bis Ende April noch auf einen durchschnittlichen Marktanteil von 10 Prozent zu kommen, ist so gut wie unmöglich.

Die große Mehrheit der Intendanten habe sich daher für ein Ende von "Gottschalk Live" ausgesprochen. Die Senderchefs befürchten, dass die schlechten Einschaltquoten der Vorabendsendung auch der "Tagesschau" schaden könnten, berichtet "Die Welt" weiter. Seit dem Start der Sendung hätten sich auch die Zuschauerzahlen des Nachrichtenflaggschiffs verschlechtert.

Die Option, den Start von "Gottschalk Live" auf 17.50 Uhr vorzuverlegen, wurde laut Renner ebenfalls verworfen. Die Intendanten sind offenbar auch mit der Qualität der Sendung unzufrieden. Einen offiziellen Beschluss gibt es allerdings noch nicht. Bei der Abstimmung sei es um ein Stimmungsbild gegangen. Offiziell heißt es von Seiten der ARD, man gebe dem Format die Chance, sich weiterzuentwickeln.  

Seit Anfang der Woche haben sich die Marktanteile von "Gottschalk Live" zumindest wieder etwas stabilisiert. Am Mittwoch erreichte die Sendung mit 1,22 Millionen Zuschauern 4,6 Prozent. Ob der leichte Aufwärtstrend noch ausreicht, um die Sendung noch zu retten, darf indes bezweifelt werden. dh
Meist gelesen
stats