Landgericht München verbietet E-Plus-Spot mit Rudi Völler

Dienstag, 26. August 2003

Das Landgericht München hat einen TV-Spot verboten, den E-Plus im Januar gestartet hat. Darin bemerkt Rudi Völler gegenüber einem Assistenten über das E-Plus-Angebot: "Da legst Du dich was?" Der Assistent antwortet: "Nieder!" Dieser Ausspruch liege zu nah am "da legst di nieda", mit dem Franz Beckenbauer für den Konkurrenten O2 wirbt. Bei E-Plus nimmt man die Entscheidung gelassen hin: "Der Spot läuft ja schon lange nicht mehr und wir haben ohnehin nicht vor, ihn wieder einzusetzen", erklärt E-Plus-Sprecherin Catrin Glücksmann. kj
Meist gelesen
stats