LPR Hessen schreibt in sieben Städten Radiofrequenzen aus

Mittwoch, 31. Juli 2002

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR) hat neue terrestrische Frequenzen ausgeschrieben. Sie stehen in Alsfeld, Rotenburg an der Fulda, Rheingau/Bingen, Fulda, Limburg, Michelstadt und Wetzlar zur Verfügung und werden an bundesweit verbreitete Hörfunkprogramme vergeben. Aufgrund der geringen technischen Reichweite werden die Frequenzen als Kette an einen Radiosender vergeben. Anträge für die ausgeschriebene Frequenz können bis zum 1. Oktober eingereicht werden.
Meist gelesen
stats