LAE: Vielfach-Gold für den "Spiegel"

Montag, 24. Juni 2013
-
-

LAE: Reichweite ausgewählter Tageszeitungen im Jahr 2013

#CHB+78292#
Egal ob in Print, Online oder bei den Apps: "Der Spiegel" führt in der Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung" (LAE) alle Bereiche an. Insgesamt 1,32 Millionen Nutzer interessieren sich pro Woche für die redaktionellen Inhalte des Nachrichtenmagazins. Für diese Zahl hat die LAE erstmals sowohl die Daten aus Print als auch die Online- und App-Nutzung zusammengefasst. HORIZONT.NET präsentiert die Charts im Überblick.
Bei den Tageszeitungen verteidigt die "Süddeutsche Zeitung" ihre Führungsposition: Mit 371.000 Lesern pro Ausgabe erreichen die Münchner eine Reichweite von 13,7 Prozent und wachsen damit bereits seit fünf Erhebungen in Folge. Auf Rang 2 folgt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" mit 297.000 Lesern und einer Reichweite von 10,9 Prozent, gefolgt vom "Handelsblatt" mit 270.000 Lesern und 9,9 Prozent Reichweite. Mit 250.000 Lesern pro Ausgabe und einer Reichweite von 9,2 Prozent besetzt die "Welt" Platz 4.

LAE: Reichweite ausgewählter Wochenzeitschriften im Jahr 2013

#CHB+78294#
Unangefochten an der Spitze der Wochenzeitungen steht "Die Zeit" mit 282.000 Lesern pro Ausgabe und einer Reichweite von 10,4 Prozent. Auf dem zweiten Platz positioniert haben sich die "VDI Nachrichten" mit 239.000 Lesern und 8,8 Prozent Reichweite. Auf Rang 3 und 4 folgen "Welt am Sonntag" (231.000 Leser/8,5 Prozent RW) und "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (180.000 Leser/6,6 Prozent RW).

Mit einer Reichweite von 30,2 Prozent und 819.000 Lesern pro Ausgabe führt "Der Spiegel" die Rangreihe bei den wöchentlich erscheinenden Zeitschriften an. Der "Focus" verteidigt mit 573.000 Lesern und einer Reichweite von 21,1 Prozent noch Platz 2. Dicht auf den Fersen ist den Münchnern allerdings der "Stern", der seine Reichweite mit 563.000 Leser auf 20,8 Prozent ausbauen konnte.

LAE: Crossmedia- und App-Reichweiten der Entscheidermedien im Jahr 2013

#CHB+78296#
Bei den Monatstiteln liegt das "Manager Magazin" mit 270.000 Lesern (RW: 10 Prozent) vor "Capital" mit 262.000 Lesern (RW: 9,7 Prozent) und dem "Handwerk Magazin" mit 229.000 Lesern (RW: 8,4 Prozent). "Der Handel", der genau wie HORIZONT im Deutschen Fachverlag erscheint, kann 134.000 Leser pro Ausgabe und eine Reichweite von 4,9 Prozent verzeichnen.

Spitzenreiter unter den 20 ausgewiesenen Online-Angeboten ist Spiegel Online mit 806.000 Nutzern pro Woche und einer Reichweite von 29,7 Prozent. Focus Online folgt mit 484.000 Nutzern pro Woche und einer Reichweite von 17,8 Prozent auf Rang 2. Es folgen Süddeutsche.de mit 393.000 Nutzern (RW: 14,5 Prozent) und Welt Online mit 365.000 Nutzern (RW: 13,5 Prozent), während sich Stern.de mit 347.000 Nutzern und einer Reichweite von 12,8 Prozent mit dem fünften Platz zufrieden geben muss.

Einen deutlichen Abstand auf die Wettbewerber haben auch die "Spiegel"-Apps für Smartphone und Tablet. 280.000 Entscheider nutzen wöchentlich die Smartphone-App, 161.000 Entscheider die Tablet-Version. 157.000 Nutzer haben sich dagegen für die Smartphone-App des "Focus" entschieden, 147.000 nutzen die der "Süddeutschen Zeitung".

LAE: Reichweiten ausgewählter Online-Angebote im Jahr 2013

#CHB+78298#
Bei den erstmals ausgewiesenen Crossmedia-Reichweiten, in der die LAE die Printleser pro Ausgabe, die Online-Nutzer pro Woche und die App-Nutzer pro Woche zusammenfasst, führt ebenfalls der "Spiegel" das Feld an mit 1.320.000 Nutzern und einer Reichweite von 48,6 Prozent, gefolgt von "Focus" (984.000 Nutzer/36,3 Prozent RW) und "Stern" (837.000 Nutzer/30,8 Prozent RW).

Die Grundgesamtheit der LAE 2013 hat sich im Vergleich zum Vorjahr leicht verändert. Unter anderem wurde die Mindest-Einkommensgrenze für letzende Angestellte auf ein persönliches Monatsnettoeinkommen um 100 Euro auf 3100 Euro angehoben. Direkte Vergleiche zu den Vorgänger-Studien sind daher nicht möglich. kl
Meist gelesen
stats