LA Med 2005: Spitzentrio legt zu

Freitag, 12. August 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Leseranalyse Fachzeitschrift Wiesbaden Otto Hoffmann


Die Ergebnisse der aktuellen Leseranalyse Medizinischer Fachzeitschriften (LA Med 2005) hat das Spitzentrio bei niedergelassenen Ärzten, Praktikern und Internisten gegenüber der LA Med 2004 bestätigt. Alle drei Titel konnten ihre Reichweite gegenüber dem Vorjahr verbessern: Spitzenreiter bleibt das "Deutsche Ärzteblatt" aus dem Deutschen Ärzte-Verlag. Es gewinnt 1150 Leser dazu und kommt auf eine Reichweite von 75 Prozent. Die "Medical Tribune" aus der gleichnamigen Verlagsgesellschaft in Wiesbaden legt um 3020 Leser auf knapp 62,4 Prozent zu und bleibt damit auf dem zweiten Platz. Das "Ärztliche Journal Reise & Medizin" aus dem Münchner Otto Hoffmanns Verlag gewinnt mit 60,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr 3870 Leser. Auf den weiteren Plätzen unter anderem "Arzt & Wirtschaft" (54,8 Prozent), "Ärzte Zeitung" (49,7 Prozent), "MMW - Fortschritt der Medizin" (44 Prozent).nr

Meist gelesen
stats