L’Européen ist zahlungsunfähig

Freitag, 31. Juli 1998
Themenseiten zu diesem Artikel:

Handelsgericht Nachrichtenmagazin Le Monde Europa


Nur vier Monate nach dem Start hat das europäische Nachrichtenmagazin "L”Européen" (HORIZONT 12/98) vor dem Pariser Handelsgericht eine Erklärung abgegeben, in der es sich als zahlungsunfähig bezeichnet. Die angestrebten Auflage von 80.000 Exemplaren ist nicht erreicht worden. Vor allem der Kioskverkauf des wöchentlichen Heftes (Copypreis: 4,50 Mark), das sich mit dem Themen rund um "Europa" befaßt und die Infoelite erreichen will, blieb hinter den Erwartungen zurück. Die Zahl der Abonnenten wird auf rund 28.000 geschätzt. Die Ziele im Anzeigengeschäft seien erreicht worden, betontdie Pariser Tageszeitung "Le Monde" in ihrer heutigen Ausgabe. "Le Monde" ist zu 35 Prozent an "L”Européen" beteiligt. Laut "Le Monde" soll "L”Européen" auch weiter erscheinen, allerdings nicht wiebisher wöchentlich, sondern monatlich. Die Brüder Barclay allerdings, die mit 65 Prozent an dem Blatt beteiligt sind, wollen ihren Anteil verkaufen.
Meist gelesen
stats