Kurierverlag plant gemeinsame Redaktion mit dem Zeitungsverlag Schwerin

Freitag, 09. Januar 2009

Der Kurierverlag in Neubrandenburg und der Zeitungsverlag Schwerin planen eine gemeinsame Redaktion in Schwerin. Diese soll nach Verlagsangaben für Auswahl, Recherche und das Redigieren von überregionalen Beiträgen zuständig sein. Dazu wird der Kurierverlag vom Zeitungsverlag Schwerin 50 Prozent der MVM-Redaktion übernehmen, die derzeit mit 20 Mitarbeitern Teile des Mantels der „Schweriner Volkszeitung" produziert. Die Inhalte will der Kurierverlag ebenfalls ab dem 1. April diesen Jahres für den „Nordkurier" nutzen.  Die Kooperation soll laut Lutz Schuhmacher, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung des Kurierverlages, Kapazitäten für die Nordkurier-Gruppe frei machen, die für die Regionalverlage des Verlagshauses sowie für den Ausbau der Multimedia-Aktivitäten benötigt werden. Kündigungen seien im arbeitsrechtlichen Umfange nicht geplant, so Schuhmacher weiter. Das Bundeskartellamt muss allerdings den Deal noch absegnen.

 Zudem ersetzt der Nordkurier-Vize Michael Seidel den scheidenden Chefredakteur André Uzulis. Seidel, 43, ist seit 13 Jahren beim Blatt. Er plant nicht nur, seine Redaktion durch Kooperation mit der "Schweriner Volkszeitung" zu entlasten, er will gleichzeitig auf Korrespondenten aus Berlin für bundespolitische Themen zurückgreifen. nk
Meist gelesen
stats