Krise der Ballungsraumsender findet neues Opfer

Mittwoch, 30. Oktober 2002

Mit Sachsen Fernsehen muss ein weiterer regionaler TV-Veranstalter vor der desolaten Ertragslage kapitulieren. Der Ballungsraumsender mit Studios in Dresden, Leipzig und Chemnitz wird zu Jahresende seinen Sendebetrieb einstellen. Der Hauptgesellschafter Müller Medien will allerdings die Sendelizenz behalten, und die Inhalte künftig von Partnern zuliefern lassen. Erste Gespräche seien bereits angelaufen.

Dagegen musste der Insolvenzverwalter des Baden-Württembergischen Programmveranstalters B-TV den ersten Teilbereich endgültig abschreiben. Wie die "Stuttgarter Nachrichten" meldet, ist für das Satellitenprogramm B.TV Television die Investorensuche gescheitert und die Insolvenz beim Amtsgericht Karlsruhe beantragt. Jetzt sollen Investoren gesucht werden, um zumindest die beiden Regionalprogramme B.TV Baden für den Großraum Karlsruhe und B.TV Württemberg für die Region Stuttgart zu retten.
Meist gelesen
stats