Krammer Verlag schließt Ausgliederung ab

Freitag, 27. Februar 2004

Im Januar 2003 wurde die Vorstufenabteilung des Krammer Verlages ausgegliedert und in die Krammer Grafik Service GmbH überführt. Diese Gesellschaft hat im ersten Jahr ihres Bestehens ein ausgeglichenes Ergebnis erwirtschaftet, was vor allem auf die Akquirierung von Fremdaufträgen anderer Verlagshäuser zurückzuführen ist. Die Strukturen der Krammer-Gruppe basieren im Jahr 2004 auf selbständigen Tochtergesellschaften und Beteiligungen und dem Mutterhaus, das sich mit dem Verlegen von Zeitschriften in dem Bereich der Sanitär-, Heizung- und Klimabranche, des gehobenen Tischbedarfs und der Haarkosmetik beschäftigt. Die Tochtergesellschaften werden als selbständige GmbHs geführt - teilweise als Beteiligungen, aber auch als 100-tige Töchter der Muttergesellschaft.

Die Gruppe erreichte in den Zielgruppen Baunebengewerbe, Einzelhandel und Haarkosmetik im Jahr 2003 in dem in Deutschland stark rückläufigen Markt einen Gesamtumsatz von 8,8 Millionen Euro. Alle Gesellschaften konnten ein zumindest ausgeglichenes Ergebnis ausweisen. Für das Geschäftsjahr 2004 hat sich der Krammer Verlag auf den neuen Special-Interest-Titel "Purer Genuss" fokussiert, der Mitte Februar an die Endverbrauchsstellen über die Verlagsunion distribuiert wird. In Tschechien wird sich der Verlag - neben dem klassischen Themenkreis der Sanitär-, Heizung- und Klimabranche - vermehrt der Kältetechnik zuwenden und hierzu Supplements zum tschechischen Titel "Topenarství" entwickeln. nr
Meist gelesen
stats