Kornett verlässt Anschutz Entertainment Group

Freitag, 19. November 2010
Detlef Kornett will sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen
Detlef Kornett will sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen

Detlef Kornett, Kopf der Anschutz Entertainment Group in Deutschland und maßgeblich mitverantwortlich für die O2 World in Berlin, verlässt das Unternehmen. Der 47-Jährige will sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen: „Meine Aufgabe ist erfüllt. Die Anschutz Entertainment Group hat sich jetzt geografisch, inhaltlich und emotional in Deutschland etabliert." Einen Nachfolger wird es nicht geben. AEG führt die Deutschlandgeschäfte künftig zentral. Das  Büro in Berlin wird weiterhin  die Entwicklung und Vermarktung des 18 Hektar großen Areals um die O2 World vorantreiben.

Kornett war seit 2000 als Managing Director in London und zuletzt als Geschäftsführer, President und CEO der AEG in Deutschland tätig. Unter seiner Führung erwarb das Unternehmen den Londoner Millennium  Dome und das Areal auf dem ehemaligen Ostgüterbahnhof in Berlin. Ab 2004 konzentrierte Kornett sich komplett auf die Umsetzung und die Vermarktung des Arena-Projektes in der Bundeshauptstadt. Er verhandelte ebenfalls den Kauf der Arena in Hamburg, sowie die Namenspartnerschaften für beide Arenen mit Telefonica O2 Germany. Außerdem führte er die Geschäfte des Eishockey-Teams Eisbären Berlin.

HORIZONT zeichnete Kornett 2009 mit dem Sportbusiness-Award „Sportmanager des Jahres" aus. mh
Meist gelesen
stats