Konvergenz Award 2006: Plus ist erstes Online-Unternehmen

Donnerstag, 21. September 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

Konvergenz BMW OMD Award Herausragen Fachmesse Jung von Matt


Als "herausragend" hat die Jury des Konvergenz-Awards die Kampagne "X-Drive. Hampelmann" von BMW bewertet und ihr im Rahmen der Fachmesse OMD in Düsseldorf den 1. Preis verliehen. Verantwortliche Kreativagenturen sind Jung von Matt/Alster (offline) und Plan.net in München (online). Mit dem Award hat der Online-Vermarkterkreis des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) gemeinsam mit HORIZONT zum sechsten Mal Werbung ausgezeichnet, bei der das Internet einen elementaren Anteil im Mediamix einnimmt. Die "Gibsnisch"-Kampagne von Sixt (Jung von Matt/Elbe) teilt sich den 2. Platz mit der "Heimspiel-WG" von Coca-Cola (MECH, Argonauten G2). Besonders begeisterte das Online-Konzept von Sixt: Von einer Fassaden-Website aus wird der Nutzer direkt zur Sixt-Buchung weitergeleitet. Für die Jury "Paradebeispiel einer innovativen und erfolgreichen Konvergenz-Kampagne".

Ebenfalls ein 2. Platz ging an die Coca-Cola-Kampagne "Heimspiel-WG". Diese drehte sich um eine Fan-Wohngemeinschaft, die eigens zur Fußball-WM gegründet wurde. Interessierte konnten das Geschehen im Fernsehen im Internet verfolgen.

Erstmals wurde dieses Jahr auch ein Online-Unternehmen gekürt. Die Auszeichnung ging an die Plus Warenhandelsgesellschaft, Mülheim, die in der aktuellen Kampagne mit Testimonial Kai Pflaume ihren Online-Shop einführt (Kreation: Metrix, Karlsruhe).

Der Ehrenpreis für die beste Online-Umsetzung ging an die Pedigree-Seite Date-a-dog.de, eine Community für Hundehalter. Kreiert wurde diese von Edelman, Frankfurt. stu

Meist gelesen
stats