Konstantin Neven DuMont will sich an dpa beteiligen

Freitag, 12. August 2011
Konstantin Neven DuMont
Konstantin Neven DuMont

Der frisch gebackene Medienunternehmer Konstantin Neven DuMont verfolgt weiterhin große Pläne: Mit seinem kürzlich gegründeten Online-Unternehmen KNDM will der Sohn von Verleger Alfred Neven DuMont bei der Nachrichtenagentur dpa einsteigen. Dem Aufsichtsrat der Agentur gehört DuMont dagegen künftig nicht mehr an. Er sei wegen der "sehr komplizierten Rechtslage" zurückgetreten, sagte er dem Nachrichtenmagazin "Focus". Vermutlich dürfte der Grund relativ einfach sein: Neven DuMont repräsentierte in dem Gremium die Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg. Nach einem in aller Öffentlichkeit ausgetragenen Streit mit seinem Vater war er allerdings aus dem Vorstand des Familienunternehmens abberufen worden.

Seitdem verfolgt Konstatin Neven DuMont eigene Pläne. Neben der Gründung des Online-Portals KNDM.de, das nach eigenen Angaben "Missstände" aufdecken soll, will der Verlegersohn zudem eine eigene Partei gründen. dh
Meist gelesen
stats