Kommentar auf Seite 1: FTD verändert Heftstruktur

Montag, 01. Dezember 2008
Die "FTD" wird umgebaut
Die "FTD" wird umgebaut

Nach der Ankündigung, "Park Avenue" einzustellen und die Wirtschaftspresse in Hamburg zusammenzuziehen, stehen bei Gruner + Jahr weitere Änderungen an. Diese betreffen vor allem die Wirtschaftszeitung "Financial Times Deutschland" (FTD). Anfang November hatte die "FTD" bereits bekannt gegeben, den Heftumfang zu reduzieren und das Weekend-Buch abzuschaffen. Jetzt verändert Chefredakteur Steffen Klusmann auch die Zeitung: Seit der Gründung steht in der heutigen Ausgabe erstmals ein Leitartikel auf Seite 1. Dies hatten die Leser des Blatts in einer Befragung gefordert. Im Unternehmensteil sollen Technologiethemen auf der Rückseite des ersten Buches zu lesen sein. Berichte aus der Industrie und Dienstleistungsbranche rücken nach vorne.

Der Finanzteil wird künftig mit einer veränderten Aufschlagseite, die mehr Platz für aktuelle Nachrichten bieten soll, erscheinen. Das Weekend ist vergangene Woche in seinem bisherigen Format zum letzten Mal erschienen und wird freitags im Agendabuch integriert. Die Recht- und Steuerseite wandern in den Finanzteil; Recht erscheint immer dienstags und Steuern immer mittwochs.

Die Bildungsseite schließlich soll freitags im Politikteil zu finden sein. Porträts, Wissenschaftstexte und Buchbesprechungen sollen tagesaktuell in den Nachrichtenressorts erscheinen und nicht mehr wie bisher wöchentlich auf einer Sonderseite. HOR
Meist gelesen
stats