Kofler stoppt Auslieferung von TV komplett

Donnerstag, 25. September 2003
-
-

Nach von der Konkurrenz erwirkten einstweiligen Verfügungen hat der Bezahlsender Premiere die Auslieferung seiner neuen Programmzeitschrift "TV komplett" an die Kioske gestoppt. Der Premiere-Verlag habe die Auslieferung an die Grossisten unterbrochen, sagte ein Premiere-Sprecher am Donnerstag in München. Die juristische Prüfung dauere noch an. An die Abonnenten ist das Heft aber schon weitgehend verschickt. Bauer und der Milchstrasse- Verlag hatten bemängelt, dass das TV-Programm entgegen dem Namen nicht vollständig abgebildet wird. Nach Bauer und Milchstrasse hat auch der Gong-Verlag ("TV Direkt") juristische Schritte eingeleitet. Das Landgericht München kam einem Antrag des Unternehmens nach, in dem argumentiert wurde, dass die viermalige kostenlose Auslieferung des Titels durch den Premiere-Verlag an die Premiere-Abonnenten zu Marktverstopfung führe.

Premiere will mit "TV komplett" in den hart umkämpften Markt für Programmzeitschriften einsteigen. Der Großteil der mehr als drei Millionen Erstexemplare wurde an die zuletzt gut 2,6 Millionen Premiere-Kunden verschickt, die das Heft anfangs kostenlos erhalten. Der neu gegründete Premiere-Verlag will aber auch die übrigen Fernsehzuschauer als Leser gewinnen.

In Branchenkreisen wird damit gerechnet, dass Premiere den Namen der Zeitschrift ändert. Zwar sei Premiere-Chef Georg Kofler kampflustig und verärgert über das Vorgehen der Konkurrenz, doch werde nach dem derzeitigen Stand der Dinge die nächste Ausgabe in zwei Wochen wohl nicht mehr als "TV komplett" erscheinen. Möglicherweise soll "TV Premiere komplett" den umstrittenen Namen ersetzen. Allerdings sind auch andere Varianten in der Diskussion. nr
Meist gelesen
stats