Kofler macht Premiere zur Aktiengesellschaft

Dienstag, 09. November 2004

Mit der Umwandlung des Bezahlsenders Premiere in eine Aktiengesellschaft will Senderchef Georg Kofler sein Unternehmen auf einen möglichen Börsengang im kommenden Jahr vorbereiten. Die neue Premiere AG wurde beim Handelsregister München angemeldet, eine formelle Eintragung soll im Laufe des Novembers erfolgen.

Kofler, der seinem Vertrag mit Premiere um 5 Jahre verlängert hat, wird auch als Vorstandsvorsitzender der AG wirken. Weitere Vorstandsmitglieder sind Michael Börnicke (Finanzen), Markus Schmid (Marketing und Vertrieb), Hans Seger (Programm) und Friedrich-Carl Wachs (Strategie und Entwicklung). Rainer Grosskopf soll Vorsitzender des Aufsichtsrats der Premiere AG werden, dem auch Richard Roy und Séverine Michel angehören. Im 3. Quartal hat Premiere eigenen Auskünften zufolge erstmals einen Nettogewinn verzeichnet. Der Überschuss liegt bei 15,4 Millionen Euro. ps
Meist gelesen
stats