Kloiber schafft Umsatzsprung mit Tele-München

Montag, 26. April 2004

Die Tele-München-Gruppe (TMG) des Filmrechtehändlers Herbert Kloiber hat trotz andauernder Verluste des Fernsehsenders Tele 5 im vergangenen Jahr einen Umsatzsprung geschafft. Der Gruppenumsatz des Medienunternehmens sei um 20,5 Prozent auf 217 Millionen Euro gestiegen, so Kloiber. Über die Gewinnzahlen äußerte er sich nicht.

Die Erträge seien vor allem aus dem Lizenzhandel mit Filmen und dem DVD-Verkauf der TMG-Sparte Concorde Home Entertainment gekommen. Einen zusätzlichen Betrag liefere der Fernsehsender RTL 2 ab, an dem die TMG 31,5 Prozent der Anteile hält. Die beiden noch neueren Fernsehsender der TMG, Tele 5 in Deutschland und ATV in Österreich, schrieben allerdings nach wie vor rote Zahlen. Die Sender sollen die Gewinnzone 2006 erreichen. In diesem Jahr wolle TMG mit drei Digitalkanälen starten, sagte Kloiber. nr
Meist gelesen
stats