Klaus Rohr verlässt PMG Presse-Monitor / Peter Horvath wird alleiniger Geschäftsführer

Dienstag, 03. Mai 2011
Klaus Rohr (links) verlässt PMG Presse-Monitor, Peter Horvath führt das Unternehmen nun alleine
Klaus Rohr (links) verlässt PMG Presse-Monitor, Peter Horvath führt das Unternehmen nun alleine


Geschäftsführer Klaus Rohr kehrt zum 30. Juni der PMG Presse-Monitor den Rücken. Der 48-Jährige verlässt das Unternehmen in "freundschaftlichem Einvernehmen", wie Presse-Monitor mitteilt. Die Gesatmleitung übernimmt ab sofort der bisherige Mitgeschäftsführer Peter Horvath. Laut Presse-Monitor wird sich Rohr neuen beruflichen Herausforderungen stellen, sein neuer Arbeitgeber sei allerdings noch nicht bekannt. Michael Stollarz, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der PMG und Geschäftsführer der Verlagsgruppe Handelsblatt, würdigte Rohr für dessen "eindrucksvolle unternehmerische Leistung, mit er die PMG im Markt aufgebaut und positioniert hat. Umso mehr bedauern wir, ihn als geschätzten Kollegen und Geschäftspartner zu verlieren."

Die PMG Presse-Monitor war 2001 von Verlagen und den beiden Verlegerverbänden Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger und Verband Deutscher Zeitschriftenverleger gegründet worden. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin bietet eine deutschsprachige Pressedatenbank, über die Firmen, Agenturen und Behörden Artikellizenzen online erwerben können. Darüber hinaus veröffentlicht PMG regelmäßig einen elektronischen Pressespiegel, das so genannte Zitate-Ranking. Darin ermittelt die PMG, welche Medien über einen bestimmten Zeitraum am häufigsten von der Konkurrenz zitiert werden. PMG beschäftigt 90 Mitarbeiter und erzielte im Jahre 2010 einen Umsatz von 21,2 Millionen Euro. ire
Meist gelesen
stats