Klambt-Kunden bekommen Auflagengarantie 2.0

Mittwoch, 23. September 2009
Auflagengarantie bei Klambt: Sinkt die Auflage des gebuchten Titels winken Freischaltungen
Auflagengarantie bei Klambt: Sinkt die Auflage des gebuchten Titels winken Freischaltungen

Der Kampf um Anzeigenkunden wird immer härter und Verlage entsprechend kreativer. Anzeigenkunden der Mediengruppe Klambt können ab 1. Januar 2010 die sogenannte "Auflagengarantie 2.0" nutzen. Diese verspricht eine im Vergleich zum Vorjahr stabile Auflage des gebuchten Titels und somit eine planbare Verbreitung der Anzeigen. Werden mehr Hefte verkauft als bisher, werden Boni ausgeschüttet. Geht der Verkauf zurück, wird der Verlust durch freie Anzeigenschaltungen ausgeglichen. "Mit der Auflagengarantie 2.0 leisten wir einen stabilen und planbaren Beitrag zur Werbewirkungsvoraussetzung. Was bestellt wird, wird auch geliefert", sagt Martin Fischer, Geschäftsführer Sales.

Klambt ist nach eigenen Angaben der erste Verlag, der ein solches Verkaufsmodell anbietet und damit auf die Einbrüche im Werbemarkt reagieren möchte. Um einen Vergleich zu ermöglichen, wird ab dem nächsten Jahr auch "OK", das jüngste Heft des Verlags, in der IVW gemeldet sein. Die Garantieauflage wird außerdem von 160.000 auf 190.000 Exemplare in 2010 erhöht. HOR
Meist gelesen
stats