Kirchs Telecinco-Anteil billiger als erwartet

Donnerstag, 22. August 2002

Der insolvente Medienkonzern Kirch Media muss seinen Anteil an dem hochprofitablen spanischen TV-Sender Telecinco deutlich billiger verkaufen als geplant. Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf die spanische Wirtschaftszeitung "Cinco Dias" berichtet, sollen bei einer Auktion für den 25-Prozent-Anteil am Dienstag in Madrid 225 Millionen Euro als Mindestgebot angesetzt worden sein. Zuvor waren noch 300 Millionen Euro verlangt worden.

Sollte sich auch diesmal kein Käufer für die Anteile finden, die derzeit für einen Kredit in Höhe von rund 460 Millionen Euro bei der Dresdner Bank verpfändet sind, werde es zu einer dritten Auktion ohne Mindestgebot kommen. Mehrfach hatte es Meinungsverschiedenheiten zwischen der Dresdner Bank und der neuen Kirch-Geschäftsführung darüber gegeben, ob die Bank überhaupt auf den Anteil als Sicherheit zurückgreifen kann. Der Kredit war an die Holding vergeben worden, während sich das Pfandrecht gegen die insolvente Kirch Media richtet.
Meist gelesen
stats