Kirch kauft Anteile an EM.TV

Montag, 04. Dezember 2000

Einen starken Partner hat sich der schwächelnde Medienkonzern EM.TV & Merchandising ausgesucht: Die Münchner Kirch-Gruppe erhält nach einer Kapitalerhöhung 16,74 Prozent der Anteile von EM.TV. Im Gegenzug kontrolliert EM.TV künftig 100 Prozent der Rechte an der Junior-Bibliothek. Größter Aktionär von EM.TV bleibt Thomas Haffa. Von seinen Stimmrechten gehen knapp 8 Prozent an die Kirch-Gruppe, die damit 25 Prozent der Stimmrechte hält. Für 550 Millionen Dollar erwirbt Kirch außerdem 49 Prozent der EM-Anteile an der Formel 1. Im Frühjahr hatte sich EM.TV mit 50 Prozent an der Holding-Gesellschaft SLEC beteiligt, die sämtliche Rechte an der Formel 1 hält. Mit diesen Deals will der einstige Shooting-Star des Neuen Marktes offenbar retten, was zu retten ist. Bei der Vorstellung der Neun-Monats-Zahlen am Freitagabend mussten die Gebrüder Haffa öffentlich eingestehen, dass der Gewinn von EM.TV nicht wie angekündigt 600 Millionen Mark betragen wird, sondern lediglich 50 Millionen Mark. In einem Lizenzdeal mit der New Yorker Stiftung Sesame Workshop wurde vereinbart, dass der Workshop die zeitlich unbegrenzten Rechte an der Sesamstraße erwirbt. EM.TV wird exklusiver Vermarkter der Merchandising-Rechte für ganz Europa. Außerdem wollen die beiden Unternehmen gemeinsam zwei Vorschulserien pro Jahr produzieren.
Meist gelesen
stats