Kirch bekommt Konkurrenz beim EM.TV-Einstieg

Freitag, 19. Januar 2001

Der Einstieg der Kirch Gruppe beim angeschlagenen Filmvermarkter EM.TV wird weiter erschwert. Nach Angaben der "Financial Times Deutschland" bereitet ein Konsortium aus internationalen Finanzinvestoren ein Gegenangebot vor. Verbündeter des Konsortiums soll Formel-Eins-Chef Bernie Ecclestone sein, der einen besonderen Trumpf gegen EM.TV-Chef Thomas Haffa in der Hand hat: Nach FTD-Angaben hält Ecclestone eine Option, die Haffa, dem die Formel-Eins zur Hälfte gehört, zwingen könnte, diesen Anteil um weitere 25 Prozent aufzustocken - war eine Belastung von einer Millarde US-Dollar zur Folge hätte. Die Kirch Gruppe hat Angeboten, 16,7 Prozent an EM.TV und 49 Prozent von Haffas Formel-Eins-Hälfte zu übernehmen.
Meist gelesen
stats