Kirch-Gruppe schließt Umstrukturierung ab

Montag, 04. Januar 1999

Seit Jahresbeginn sind die Unternehmen und Beteiligungen der Münchener Kirch-Gruppe in drei Holding-Gesellschaften unter dem Dach der Kirch-Unternehmensstiftung organisiert. Die Stiftung hält ihreAnteile an den drei Holdings über die neugegründete Struktura GmbH & Co. KG. Dabei umfaßt die Taurus Film GmbH & Co. KG den Lizenzhandel sowie die Beteiligung an werbefinanzierten Privatsendern, der Programmproduktion und der Filmbearbeitung. Der Programmstock der Kirch-Gruppe wird in separate Rechtehandelsgesellschaften bei der Taurus Film und der Pay-TV-Holding eingebracht. Die Taurus Film soll in diesem Jahr mit der neugegründeten Kirch Media KGaA fusionieren, um sich mittelfristig dem Kapitalmarkt zu öffnen. "Die Öffnung wesentlicher, ertragsstarker Unternehmensbereiche für den Kapitalmarkt wird unsere Wettbewerbsposition und Wachstumsmöglichkeiten im nationalen, besonders aber internationalen Markt stärken", erklärte Dieter Hahn, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Kirch-Gruppe: "Gleichwohl ist gewährleistet, daß der Firmeninhaber und die Kirch-Stiftungihren mehrheitlichen Einfluß auch in Zukunft wahren können." Die Aktivitäten im Pay-TV-Bereich werden unter der PayCo Holding GmbH & Co. KG, die mit der Kirch PayTV KGaA fusioniert wird, gebündelt.Die Taurus Beteiligungs- GmbH & Co. KG beinhaltet die Beteiligungen am Axel-Springer-Verlag und anden Firmen für Filmverleih, Musik- und Videorechte sowie die Software- und Decoderentwicklung. Mitder Neustruktur ist nun die Grundlage für den Einstieg weiterer Investoren wie Mediaset, News Corporation und Al Waleed geschaffen, mit denen die Kirch-Gruppe seit längerer Zeit verhandelt.
Meist gelesen
stats