Kinowelt gründet Tochter in Ungarn

Montag, 20. Dezember 1999

Kinowelt International, eine Tochter der Kinowelt Medien AG, gründet mit der ungarischen Budapest Film ein Joint Venture, an dem Kinowelt mit 51 Prozent beteiligt ist. Das neue Unternehmen wird Kinowelt Hungary heißen und den Geschäftsbetrieb bereits ab 1. Januar 2000 aufnehmen. Kinowelt erwartet, dass die Ungarn-Tochter bereits im ersten Gründungsjahr schwarze Zahlen schreibt und Wachstumsraten zwischen 20 und 25 Prozent erwirtschaftet. Auch in anderen osteuropäischen Ländern treibt Kinowelt International die Gründung neuer Tochtergesellschaften voran. In Polen wurde eine Absichtserklärung zur Gründung eines neuen Filmverleih-Unternehmens unterschrieben. In Litauen ist eine Mehrheitsbeteiligung am GPI-Filmverleih geplant.
Meist gelesen
stats