Kinowelt behält Börsennotierung am Neuen Markt

Freitag, 19. Oktober 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kinowelt Börsennotierung Aufschub Regelwerk


Der Filmlizenzhändler Kinowelt hat einen Aufschub für die Delisting-Regeln am Neuen Markt erwirkt. Die geplanten Änderungen des Regelwerks für am Neuen Markt notierte Firmen dürfen damit auf Kinowelt nicht angewendet werden. Das finanziell angeschlagene Unternehmen wird mittlerweile als Pennystock gehandelt und würde nach Anwendung der neuen Ausschlusskriterien innerhalb kurzer Zeit seine Notierung verlieren.

Das geänderte Regelwerk sieht unter anderem vor, dass Firmen mit einem Tagesdurchschnittskurs von einem Euro an 30 aufeinander folgenden Börsentagen und einem Marktkapital von weniger als 20 Millionen Euro aus der Listung fallen. Der von Kinowelt erwirkte Aufschub ist auf sechs Monate begrenzt. Diese Frist gilt ab dem Inkrafttreten des neuen Regelwerks am 1. Oktober 2001.
Meist gelesen
stats