Kinoumsatz und Besucherzahlen in Deutschland rückläufig

Mittwoch, 07. Mai 2003

Im Vergleich zum Vorjahr haben die deutschen Kinos im 1. Quartal 2003 nach offiziellen Zahlen der Filmförderungsanstalt einen Umsatzrückgang von 269,9 Millionen Euro auf 235,8 Millionen Euro zu verzeichnen. Das entspricht einem Minus von 12,6 Prozent. Während im Westen zudem die Besucherzahlen um 14,2 Prozent auf 32,4 Millionen zurückgingen, kommen die Kinos im Osten auf ein leichtes Plus von 40.000 Besuchern (plus 0,6 Prozent).

Ein Grund für diese Entwicklung ist der Film "Goodbye Lenin" sein, der im Osten höhere Besucherzahlen pro Kino erreichte als im Westen. Dank der Ost-West-Satire stieg der Marktanteil deutscher Filme im Vergleich zum Vorjahr von 14,9 Prozent auf 21,2 Prozent. Stabilisiert hat sich der Kinosaalbestand: Die Zahl der Schließungen und Neueröffnungen seit Jahresbeginn hält sich in etwa die Waage. sch
Meist gelesen
stats