Kinobranche segelt trotz Titanic am Ziel vorbei

Mittwoch, 10. Februar 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kinojahr Kinobranche Kinoumsatz Berlin


Das Kinojahr 1998 blieb deutlich hinter den Hoffnungen der Branche zurück. Zwar konnten die Kinobetreiber mit 148,9 Millionen Besuchern und einem Kinoumsatz von 1,6 Milliarden Mark ein Plus verzeichnen, aber die selbstgesteckten Ziele konnten nicht erfüllt werden.150 bis 155 Millionen Besucher sollten in diesem Jahr eigentlich in die Kinos gelockt werden. Besonders der deutsche Film mußte jedoch mit einer Halbierung seines Marktanteils im Besuchermarkt auf 9,5 Prozent einen herben Rückschlag hinnehmen. Der durchschnittlich Besucheranstieg um 4 Prozent läßt es auch fraglich erscheinen, ob der Investitions-Boom bei Neubauten und Renovierungen sich auf einem ähnlich hohen Niveau wie in den vergangenen Jahren fortsetzt. Denn nachdem 1998 die Zahl der Multiplexe durch 25 Neuröffnungen auf insgesamt 77 stieg, macht sich schon an vielen Standorten der Verdrängungswettbewerb bemerkbar. So verzeichnen nach den Zahlen der Filmförderungsanstalt in Berlin (FFA) sämtliche Multiplexgenerationen von 1990 bis 1996 Besucherrückgänge und größtenteils stagnierende Umsätze. Mehr dazu am Donnerstag in HORIZONT 6/99.
Meist gelesen
stats