Kinobranche auch 1997 im Aufwind

Mittwoch, 11. Februar 1998

Ein Rekordplus in allen Sparten kennzeichnet die Kino-Bilanz für 1997. 143,1 Millionen Besucher sorgten für einen Umsatzzuwachs an der Kinokasse von 11,75 Prozent auf über 1,4 Miliarden Mark bundesweit. Das ist das beste Ergebnis der Branche seit 1981. Für den Umsatz- und Besucherzuwachs macht die Filmförderungsanstalt, Berlin, im wesentlichen die große Zahl der Kinoeröffnungen verantwortlich. Durch 382 neue Kinosäle stieg die Zahl der Leinwände in Deutschland auf jetzt 4284. Neu ist, daßim vergangenen Jahr zum ersten Mal die Mehrheit der Investitionen in den Bau von Multiplexsälen geflossen ist. Gleichzeitig kam es zu einem Rückgang bei der Zahl der Kinostandorte und der Unternehmen. Der Marktanteil des deutschen Films erhöhte sich 1997 und liegt jetzt bei 17,3 Prozent gegenüber dem Ausland (1996: 16,2 Prozent).
Meist gelesen
stats