Kinobesucher werden älter

Montag, 20. April 2009
Themenseiten zu diesem Artikel:

Altersgruppe Berlin Deutschland


Die Altersgruppen ab 40 Jahre werden immer kinoaffiner und stellten im vergangenen Jahr bereits jeden dritten Kinobesucher. Mit zunehmendem Alter steigt auch das Interesse an deutschen Produktionen. So geht knapp die Hälfte der Generation 60 in Filme mit deutschem Bezug. Zu diesen und weiteren Ergebnissen kommt die Studie "Der Kinobesucher 2008" der Filmforderungsanstalt (FFA) in Berlin. Demnach haben Filme aus Deutschland im vergangenen Jahr einen Marktanteil von 26,6 Prozent auf sich vereinen können - der höchste Wert seit der Wiedervereinigung. Deutsche Filmproduktionen und Produktionen mit deutscher Beteiligung erreichten rund 9 Millionen Besucher - rund 36 Prozent mehr als 2007.

Den größten Anteil stellen jedoch weiterhin die 20- bis 29-Jährigen mit 27 Prozent. Allerdings ist die Zahl der Kinogänger in dieser Altersgruppe seit 1999 um satte 42 Prozent zurückgegangen. Als Jugendmedium verliert die große Leinwand damit weiter an Bedeutung. Die 20- bis 29-Jährigen bleiben jedoch die aktivsten Kinobesucher. Mehr als ein Drittel der "intensiven Kinogänger mit mehr als sieben Besuchen" gehört zu dieser Altersgruppe. pap

Mehr zur Entwicklung des Kinomarktes in HORIZONT 16/2009 vom 16. April 2009
Meist gelesen
stats