Kino-Bilanz: Anteil deutscher Filme steigt

Donnerstag, 31. August 2006

Die Kinobranche konnte im ersten Halbjahr ein deutliches Besucher- und Umsatzplus verbuchen. 65,1 Millionen Besucher zählten die deutschen Kinos in den ersten sechs Monaten des Jahres, ein Plus von 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 8,9 Prozent auf 384,1 Millionen Euro. Neben US-Blockbustern wie "Ice Age 2", und "The Da Vinci Code - Sakrileg" sorgten vor allem zahlreiche deutsche Produktionen für das gute erste Halbjahr: "Die wilden Kerle 3", "Die wilden Hühner" und "Das Leben der Anderen" schafften jeweils den Sprung über die Marke von einer Million Zuschauern. Weitere Erfolge für die Branche waren "Sommer vorm Balkon" und die Oscar-Nominierung für "Sophie Scholl - Die letzten Tage". Der Marktanteil deutscher Produktionen lag bei 19,9 Prozent, der höchste Wert seit 1997. Die Filmförderungsanstalt (FFA) rechnet auch für das zweite Halbjahr mit einem ähnlich hohen Anteil deutscher Filme: Demnächst starten die Literaturverfilmung "Das Parfum" von Tom Tykwer, die Kinoversion von Janoschs "Oh, wie schön ist Panama" und der zweite Teil von Otto Waalkes "7 Zwerge".

Rückläufig ist dagegen der Kinobestand: Die Zahl der Kinosäle verringerte sich um 47 auf aktuell 4828 Leinwände. dhe

Meist gelesen
stats