Kindersender Ric startet am 10. September

Freitag, 07. September 2012
Senderlogo und das Maskottchen: der Rabe
Senderlogo und das Maskottchen: der Rabe
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kindersender YFE München Super RTL RTL Walt Disney Viacom


Kommende Woche geht mit Ric ein neuer Kindersender im Free-TV on Air. Der Kanal wird veranstaltet von Your Family Entertainment (YFE), München, die bislang mit dem Sender Your Family im Pay-TV unterwegs sind. Ric startet als 24-Stunden-Sender auf Astra und kommt damit auf eine technische Reichweite von 22 Millionen Zuschauern. Zusätzlich wird  der Kanal im Internet gestreamt. Der Sender richtet sich an 3 bis 13-Jährige, die außerhalb großer Ballungsräume leben. Die gezeigten Programme sind primär europäischen Ursprungs, laut Sender "qualitativ und inhaltlich hochwertig produziert und frei von Gewalt". Dazu gehören Formate wie "Hugo das Dschungeltier" und "Die Schweizer Familie Robinson".

YFE-Vorstand Piech will 10 Prozent des Werbegeldes spenden
YFE-Vorstand Piech will 10 Prozent des Werbegeldes spenden
Rund 60 Prozent der Formate sind Eigenproduktionen. "Langfristig sehen wir da eine recht spannende Zukunft vor uns", sagt YFE-Vorstand Stefan Piech, und verweist auf die Jugendliteratur, bei der vor allem lokale Themen Marktführer sind. "Das Fernsehen ist stark durch weltweite Konzerne geprägt - aber das schafft eine Nische für das, was Kinder sehen wollen und was Eltern für ihre Kinder für geeignet halten. Wir glauben, dass wir da gut hineinpassen", so Piech.

Hierzulande trifft Ric auf drei starke Konkurrenten: Marktführer Super RTL - ein Joint Venture von RTL und Disney - kam im August auf 19,6 Prozent in der Kinderzielgruppe, der zum US-Konzern Viacom gehörende Sender Nick auf 9,3 Prozent. Der öffentlich-rechtliche Kika dürfte der stärkste Konkurrent von Ric werden. Auch er setzt auf eigenproduzierte Ware aus Deutschland und ist mit 16,2 Prozent Marktanteil die Nummer 2 bei den 3- bis 13-Jährigen.

Doch Ric ist mutig. Zwischen 19 und 19.30 Uhr sendet der Kanal Schwarzbild und erzählt den Kindern eine Gute-Nachtgeschichte. "Wir möchten, dass die Kleinen entspannt mit dem Tag abschließen können und zur Ruhe kommen", sagt Piech. Zudem umgibt den Bildschirm ein Vorhang. Durch den damit verkleinerten Bildschirmausschnitt soll auf die größer werdenden Bildschirmdiagonalen eingegangen werden, die die Konzentrationsfähigkeit von Kindern entgegenwirkt. Das Verfahren hat sich Ric sogar patentieren lassen.

Zudem will Ric zehn Prozent der Nettowerbeerlöse unter dem Motto "Ric hilft" spenden. Wohin das Geld geht, entscheiden die Zuschauer via Voting. Als Maskottchen dient ein Rabe. pap
Meist gelesen
stats