Kinder nutzen das Web am liebsten zum Spielen

Donnerstag, 02. Januar 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Outermedium


Kinder beschäftigen sich bereits früh mit dem Internet. 28,5 Prozent der 6- bis 7-Jährigen nutzen das Web, wie die "Oscar E-Content-Studie" der Berliner Agentur Outermedia ergibt. Bei den 12- bis 13-Jährigen sind es sogar 88 Prozent. Am liebsten greifen die Kids zum Spielen auf das Netz zurück. Bei den Älteren kommt die Kommunikation via E-Mail oder Chat hinzu.

Für die Hausaufgaben wird das Web dagegen kaum genutzt. Gelernt wird im Internet vielmehr unabhängig von konkreten Fragestellungen aus der Schule. Drei Viertel der Eltern glauben, dass das Internet sich positiv auf die Entwicklung ihrer Kinder auswirkt. Bemängelt wird allerdings, dass es nicht genügend Filter-Software gebe, auch fehle eine Suchmaschine für Kinder. Die Studie basiert auf der Befragung von 1621 Kindern im Alter von 6 bis 13 Jahren sowie 653 Eltern und Lehrer.

Meist gelesen
stats