Kids VA: Leselust der Kinder weiterhin hoch

Dienstag, 07. August 2007
Nummer 1 bei Kids: Ehapas "Micky Maus"
Nummer 1 bei Kids: Ehapas "Micky Maus"

Trotz des Vormarschs der Computer und Fernseher in die deutschen Kinderzimmer greifen die Kinder weiterhin gerne zu Kids-Magazinen. Zu diesem Ergebnis kommt die diesjährige "Kids Verbraucher Analyse" (Kids VA) aus dem Egmont Ehapa Verlag, Berlin. Die 40 untersuchten Kinder-Kaufmagazine erzielen eine Nettoreichweite von 68 Prozent bei den befragten 6- bis 13-Jährigen. Als beliebtestes Magazin behauptet sich Ehapas "Micky Maus" mit einer Reichweite von 11,8 Prozent, gefolgt von "Disneys Lustiges Taschenbuch" und dem Pferdetitel "Wendy".

Das Internet ist jedoch mittlerweile eine spannende Freizeitbeschäftigung geworden. Mittlerweile sitzen zwei von drei Kids regelmäßig zu Hause vor einem Computer-Bildschirm, das sind insgesamt circa 3,7 Millionen Kinder - rund 300.000 mehr als noch vor zwei Jahren. Spielen bleibt dabei die Hauptbeschäftigung der User (93 Prozent), aber immer mehr nutzen den PC auch, um ins Internet zu gelangen (64 Prozent). Dort suchen sie nicht nur nach Informationen, sondern chatten auch immer häufiger mit Gleichgesinnten.

Die Kommunikation spielt bei Kindern und Jugendlichen ohnehin eine große Rolle. Das zeigt sich auch bei der Handynutzung. Mittlerweile sind rund 2,1 Millionen Kids mobil erreichbar. Vor allem die 10- bis 13-Jährigen haben bereits ein eigenes Gerät (62 Prozent). Von den 6- bis 9-Jährigen besitzen jedoch nur 11 Prozent ein Handy - obwohl sie es sich sehr wünschen (48 Prozent).

Mit rund 1600 Teilnehmern ist die Untersuchung die größte Studie zum Verbraucher- und Medienverhalten der Zielgruppe. pap

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der HORIZONT-Ausgabe 32/2007, die am Donnerstag, 09. August erscheint.



Meist gelesen
stats