Kettenbrief-Experiment: Fachverband Ambient Media geht auf Reisen

Donnerstag, 15. April 2010
Eine Möglichkeit, den Koffer weiterzutransportieren
Eine Möglichkeit, den Koffer weiterzutransportieren

Der Fachverband Ambient Media (FAM) rührt in eigener Sache die Werbetrommel. Um Unternehmen, Kreativ- und Mediaagenturen das Werben via Ambient Media schmackhaft zu machen, setzt der FAM auf ein interaktives Experiment, das an die Funktionsweise von Kettenbriefen und -mails erinnert. Ab sofort schickt der Fachverband fünf Koffer, die mit Ambient-Media-Handbüchern gefüllt sind, auf eine Reise durch Deutschlands Agenturstädte Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg und Berlin. Erste Station machen die Koffer bei ausgewählten Zielpersonen, die den jeweiligen Koffer über einen Zahlencode auf einer Internetseite knacken müssen.

Um die Reise der Koffer verfolgen zu können, muss jeder Zwischenstopp mit einem Schnappschuss dokumentiert und in der aktionseigenen Facebook-Fan-Gruppe hochgeladen werden. Das kreativste Bild wird vom Urheber der Aktion mit einer Einladung zum Famous Award am 2. September in Köln belohnt. Nachdem das Bild geschossen ist, muss der jeweilige Aktionsteilnehmer den „Ketten-Koffer" an eine beliebige Kontaktperson weiterschicken.

Der Fachverband will so das Thema Ambient „intelligent in die Agenturen tragen" und nicht zuletzt für die Teilnahme am Famous Award werben, bei dem das Motiv mit der effektivsten Werbeansprache prämiert wird. hor
Meist gelesen
stats