Ketchum Pleon: Deutschland-Chef Frank Behrendt wirft genervt das Handtuch

Donnerstag, 06. Mai 2010
Frank Behrendt verlässt Ketchum Pleon
Frank Behrendt verlässt Ketchum Pleon

Knall bei Deutschlands größter PR-Agentur Ketchum Pleon: Deutschland-Chef Frank Behrendt hat nach Informationen von HORIZONT gekündigt und wird die Omnicom-Tochter spätestens Ende Januar 2011 verlassen. Als Grund für den Schritt gilt massive Unzufriedenheit mit der Situation der Agentur nach dem Merger von Pleon mit Ketchum. Vor allem die Einflussnahme der internationalen Ketchum-Chefs soll den erfahrenen PR-Manager Behrendt genervt haben. Als Länderverantwortlicher hatte er zuletzt so gut wie keine Entscheidungsspielräume mehr, sagen Kenner der Agentur. So musste sich Behrendt offenbar sogar die Einstellung von Praktikanten von den Network-Oberen genehmigen lassen.

Zudem hat sich Behrendt - so verlautet aus dem Umfeld der Agentur - gegen die undifferenzierte Übertragung der Ketchum-Systeme auf die deutsche Agentur gewehrt. Ein Beispiel: Offenbar plant das Network, seine Titel-Nomenklatur auf Deutschland zu übertragen. Demnach soll der Titel "Consultant" durch "Account-Manager" ersetzt werden. Dies würde nicht unbedingt zu dem Beratungsanspruch der Agentur passen.

Behrendt gilt als wichtige Integrationsfigur bei Pleon. Zudem hat er den Ruf, Mitarbeiter gut motivieren zu könen, nah an Kunden und stark im Neugeschäft zu sein. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch offen. Eine Option könnte sein, dass Europachef Timo Sieg auch die Deutschland-Führung übernimmt. Davon sollen aber nicht alle Standortgeschäftsführer begeistert zu sein. Ein anderes Modell könnte sein, dass es eine Teamkonstellation mit den einzelnen Standortverantwortlichen gibt.

Wohin es Noch-CEO Behrendt zieht, ist ebenfalls unklar. Nach HORIZONT-Informationen bemüht sich das internationale BBDO-Network, das 65 Prozent an Ketchum Pleon Germany hält, ihn in der Gruppe zu halten. In diesem Zusammenhang soll sich auch Network-CEO Andrew Robertson eingeschaltet haben. Bei Ketchum Pleon war bislang niemand für eine Stellungnahme erreichbar. mam
Meist gelesen
stats