Kerstin Hintze kehrt Sony den Rücken

Dienstag, 26. Juni 2012
Kerstin Hintze arbeitete zuletzt am Video-on-Demand-Launch mit
Kerstin Hintze arbeitete zuletzt am Video-on-Demand-Launch mit

Sony Pictures Home Entertainment (SPHE) GSA muss künftig auf Kerstin Hintze verzichten. Die Marketingchefin für den deutschsprachigen Raum verlässt das Unternehmen Ende Juli. Die Nachfolgeregelung wird einem Sprecher zufolge in zwei bis drei Wochen bekanntgegeben. Hintze kam 1992 zu SPHE. 2002 übernahm sie die Leitung der Marketingabteilung und verantwortete die Markteinführung der Blue-ray Disc. Als Marketing Director vermarktete sie diverse Filme, darunter den "Da Vinci Code", "Men in Black" und die "Schlümpfe". Zudem begleitete sie den Launch verschiedener Dach- und Aktionsmarken wie "Planet Action" und "Girls Night". Sie wolle sich nun, wie es heißt, "neuen beruflichen Herausforderungen" stellen.

SPHE, eine Tochter von Sony Pictures Entertainment (SPE) mit Sitz in München, stellt DVDs, Blu-ray Discs, Universal Media Discs und Videokassetten her, vermarktet und vertreibt sie. Im Mai war bekannt geworden, dass auch Commercial Director Reinhard Lieb das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlässt. fo
Meist gelesen
stats