"Keine Perspektive": Konradin trennt sich von "Computer Zeitung" und Co

Dienstag, 26. Mai 2009
Die "Computer Zeitung" steht zum Verkauf
Die "Computer Zeitung" steht zum Verkauf

Die Anzeigenkrise fordert auch im Markt für Computer-Zeitschriften erste Opfer: Die Konradin Mediengruppe wird sich von ihrer IT-Sparte mit den Titeln "Computer Zeitung", "LANline", "Windows IT Pro" und "NT-Administrator" trennen. Der zuständige Vorstand Thorsten Köster wird das Unternehmen verlassen. Wie der in Leinfelden-Echterdingen ansässige Fachverlag mitteilt, haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, die Konradin IT-Verlag GmbH nicht weiterzuführen. Begründet wird der Schritt mit der "extremen Werbezurückhaltung der großteils US-abhängigen Anzeigenkunden" und der "durch offene Online-Portale verstärkten Kostenlosmentalität von IT-Entscheidern". Dadurch fehle den Titeln trotz zugehöriger Online-Auftritte und Events die wirtschaftliche Grundlage für die Zukunft.

Spricht mit IT-Verlagen: Vorstand Katja Kohlhammer
Spricht mit IT-Verlagen: Vorstand Katja Kohlhammer
Derzeit werden laut Konradin Verkaufsgespräche mit IT-Verlagen über die einzelnen Fachmedien geführt. "Es gibt durchaus Interessenten", erklärt Vorstand Katja Kohlhammer gegenüber HORIZONT.NET. "Was bei uns nicht zukunftsfähig ist, kann in einem anderen Verlag durchaus Sinn machen - beispielsweise wenn sich zusätzliche Synergiepotenziale ergeben", so Kohlhammer. Sollte sich allerdings kein Käufer finden, spricht alles dafür, dass der Verlagsbereich IT im Hause Konradin komplett geschlossen wird. So hat der Verlag bereits mitgeteilt, dass in Grasbrunn bei München, wo die IT-Medien angesiedelt sind, mittelfristig 23 Stellen abgebaut werden. Nach Informationen von HORIZONT.NET handelt es sich dabei um die gesamte Belegschaft.

Der 1970 zur ersten CeBIT gegründete Wochentitel "Computer Zeitung" hat sich im 1. Quartal 2009 laut IVW etwas mehr als 22.200 Mal verkauft. Damit hat der Titel seine Auflage in den vergangenen Jahren sogar leicht gesteigert. Im 1. Quartal 2008 hatte die verkaufte Auflage noch bei 21.300 gelegen, ein Jahr zuvor bei 20.500. Der monatliche Titel "LANline" erzielte im 1. Quartal 2009 eine verkaufte Auflage von knapp 5.400 Exemplaren, der vierteljährlich erscheinende Titel "Windows IT Pro" kommt auf etwas mehr als 5.900 verkaufte Exemplare. mas
Meist gelesen
stats