Kein Blu-ray: Microsoft verspottet Apple in Online-Spot

Montag, 15. November 2010
-
-


Jahrelang stichelte Apple mit seiner "Get a Mac"-Kampagne gegen Rivale Microsoft. Im Frühjahr dieses Jahres war es damit vorbei: Apple hat die kultige Werbe-Clipserie mit Justin Long als Mac und John Hodgman als PC eingestellt. Doch der Konkurrent aus Redmond scheint die Seitenhiebe keinesfalls vergessen zu haben. In einem Video für das Betriebssystem Windows 7 nimmt Microsoft Apples Ablehnung von Blu-ray aufs Korn. Veröffentlicht hat Microsoft den rund 1-Minüter auf seiner eigens eingerichteten Site "PC vs. Mac" auf Microsoft.com sowie auf dem Windows-Kanal bei Youtube. Der Clip zeigt zwei Notebooks in einer rot-weißen Rakete. Den beiden steht ein langer Flug bevor, der Windows-Laptop will sich die Zeit mit dem Science-Fiction-Blockbuster "Avatar" vertreiben und legt dafür eine Blu-ray-Disc ein. Beim Macbook, der Blu-ray bislang nicht kannte, löste das Begeisterung aus. Für die Kreation des Videos hat Microsoft den Freelancer Keith Rivers engagiert.

Im Abspann weist das Unternehmen ausdrücklich darauf hin, dass der Spot nicht mit Hilfe von Macs entstanden ist. Auch hier beweist der Konzern Humor. Im Herbst 2008 spottete die Onlinebranche über Microsoft. Anlass war die "I'm a PC"-Kampagne. Mit ihr wollte Microsoft die Botschaft verbreiten, Apple-Rechner seien überteuert während Windows-Notebooks schon für schmales Geld zu haben sind. Doch es kam heraus: die Spots sind teilweise am Mac entstanden. jm
Meist gelesen
stats