Kaum Wachstum bei Pay-TV: Burda nimmt "TV Today Digital" aus dem Kiosk

Mittwoch, 05. Januar 2011
Abschied vom Kiosk: "TV Today Digital"
Abschied vom Kiosk: "TV Today Digital"

Fokussierung: Der Burda-Tochterverlag Milchstraße nimmt seine 2008 gestartete 14-tägliche Programmzeitschrift "TV Today Digital" aus dem Einzelverkauf. Am Freitag dieser Woche soll dort das letzte Heft liegen. Das bestätigt der Verlag auf Anfrage. Ab Ausgabe 3/2011, die am 21. Januar erscheint, gibt es am Kiosk dann nur noch den Schwestertitel "TV Spielfilm XXL", der laut einem Burda-Sprecher schon jetzt - abgesehen vom Cover - inhaltsgleich ist mit "TV Today Digital". Abonnenten bekommen den Titel jedoch weiterhin zugestellt. Ganz gibt Burda die Zweimarkenstrategie bei seinen Premium-Programmies also noch nicht auf.

Gunnar Scheuer, Director Operations der Burda News Group, begründet den Schritt mit dem "relativ homogenen" redaktionellen Interesse der Käufer beider Titel in Bezug auf Pay-TV. Außerdem "verhindert die derzeitige Produkt- und Preispolitik einiger Pay-TV-Anbieter ein signifikantes Wachstum der Abonnentenzahlen", so Scheuer. Daher entwickele sich "keine gesteigerte Nachfrage für entsprechende Programminformationen". Aus beiden Gründen wolle man nun die Kräfte am Point of Sale bündeln.

"TV Today Digital" ist eines von bisher vier höherpreisigen Milchstraßen-Programmies und wird in Kombination mit den anderen drei - "TV Spielfilm", "TV Spielfilm XXL" inklusive Digitalsender, "TV Today" - unter dem Label "TV Spielfilm plus" vermarktet. Wie viele Hefte der Ableger "TV Today Digital" verkauft, ist unklar: Der Verlag weist nur die Gesamtverkäufe der Marken "TV Today" (IVW III/2010: 439.897 Hefte) und "TV Spielfilm" (1.209.261) aus sowie die des bisherigen Anzeigenquartetts (1.649.158). Dem Vernehmen nach lagen die Kiosk-Verkäufe von "TV Today Digital" zuletzt bei nur noch rund 5000 Stück. Der Titel richtete sich ursprünglich mal in Abgrenzung zu "TV Spielfilm XXL" an Digital-TV-Nutzer, deren Fernsehverhalten nicht auf einzelne Genres oder Programmbouquets begrenzt ist, sondern die querbeet Qualitätsformate und Highlights selektieren wollen. rp
Meist gelesen
stats