Kartellamt segnet Übernahme von Kabel Deutschland durch Providence ab

Montag, 23. Januar 2006

Die britische Investmentgesellschaft Providence Equity Partners hält mit der jetzt erteilten Zustimmung des Bundeskartellamtes die überwiegende Mehrheit an dem größten deutschen Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland. Providence Equity hatte sich im Dezember 2005 mit den Mitgesellschaftern Apax Partners und Goldman Sachs Capital Partners auf eine Übernahme ihrer Anteile an dem Kabelnetzbetreiber verständigt. Providence verfügt damit über rund 95 Prozent der Anteile an Kabel Deutschland. Die restlichen Anteile werden vom KDG-Management gehalten. Nach der Zustimmung des Kartellamtes wird die Transaktion nun formal am 8. Februar 2006 abgeschlossen. ra

Meist gelesen
stats