Karstadt Vorstand wird erweitert

Donnerstag, 02. März 2000

Bei der Karstadt-Warenhaus AG wird in der heutigen Führungsleitertagung in Düsseldorf die neue Zusammensetzung des Vorstands bekanntgegeben. Im Zuge der Fusion von Karstadt und Quelle war eine Neuaufstellung und Erweiterung des Vorstands notwendig, da Reinhard Koep, bislang Einkauf Textil, Willi Harrer ab April bei Quelle als Vorstandsvorsitzenden ablöst. Dem Vernehmen nach war dieser Schritt eine Folge des nicht zufriedenstellenden Geschäftsverlauf bei Quelle. Zu den bisherigen Karstadt-Warenhaus-Vorstand bestehend aus Wolfgang Urban, Vorstandsvorsitzender von Karstadt und gleichzeitig Vorstand der Karstadt-Quelle-Holding, Karl-Heinz Schmidt, der für die großen Häuser verantwortlich zeichnet, Manfred Ciesielski, unter anderem Einkauf Hartwaren, und Personalchef Heinz Plagge, werden drei Manager in den Vorstand berufen. Urban gilt dabei in Branchenkreisen als der starke Mann, der den Konzern im harten Wettbewerb mit Kaufhof vorantreiben kann. Einer der bisherigen Direktoren, die in den Karstadt-Vorstand einziehen, ist Klaus Appelhoff sein. Appelhoff war als Direktor Verkauf bislang erfolgreich für den Sportbereich zuständig und soll sich künftig wohl um die, bezogen auf die Verkaufsfläche, mittelgroßen und kleineren Häuser kümmern. Neu im Vorstand ist auch Burkhard Linse, er verantwortete Marketing und Werbung sowie Teilbereiche der Karstadt-Warengruppe Mode. Ebenfalls in den Vorstand berufen wurde Ralf Pohl. Nach über siebenjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer verschiedener Karstadt-Warenhäuser ist Pohl seit 1997 Mitglied der Direktion Verkauf. Inwieweit sich der Wechsel auf die geplante Europäisierung des Karstadt-Sportkonzeptes auswirkt, steht derzeit noch nicht fest. Anfang November 1999 hatte der Konzern in Hamburg das größte europäische Sportkaufhaus eröffnet. Im Karstadt-Konzern besteht Handlungsbedarf. So verlief die Fusion mit Quelle nicht so reibungslos wie erwartet. Hinzu kommt, dass sich die zu Karstadt gehörenden Hertie-Häuser bislang negativ auf das Betriebsergebnis ausgewirkt haben und in diesem Jahr erstmals aus den roten Zahlen gekommen sind.
Meist gelesen
stats