Karstadt Quelle dementiert Verkaufsgerüchte um DSF

Freitag, 23. Juli 2004

Der Handelskonzern Karstadt Quelle weist Gerüchte zurück, wonach die Essener Konzernzentrale im Zuge einer Neuordnung des Fernseh- und Internetgeschäfts den Verkauf des Deutschen Sportfernsehens (DSF) anstrebe. "Wir verkaufen DSF nicht", meint Jörg Howe, Unternehmenssprecher Karstadt Quelle. Das "Handelsblatt" hatte berichtet, das es bereits erste Sondierungsgesprächezwischen den Gesellschaftern gegeben habe. Karstadt Quelle ist erst im April 2003 beim DSF eingestiegen und hält über ein Joint-venture mit EM.TV 40 Prozent an dem Sender. nr
Meist gelesen
stats