Karl-Heinz Heuser verlässt Weber Shandwick

Mittwoch, 10. September 2003

Karl-Heinz Heuser, Co-CEO von Weber Shandwick, steigt aus der Geschäftsführung von Deutschlands zweitgrößter PR-Agentur aus. Er begründet seinen Schritt damit, dass er sich wieder "mehr kreativen Freiraum" verschaffen wolle. Zuletzt sei er zu sehr mit administrativen Aufgaben beschäftigt gewesen.

Der PR-Experte will der Agentur als Berater verbunden bleiben und setzt seine Arbeit für Kunden wie McDonald's fort. Heuser führte die Interpublic-Tochter nach dem Merger mit BSMG vor zwei Jahren gemeinsam mit Christiane Dirkes. Dirkes steht künftig alleine an der Spitze von Weber Shandwick. mam
Meist gelesen
stats