Kannengießer tritt beim Markenverband ab

Mittwoch, 07. Oktober 2009
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Markenverband Berlin FAZ Hausdurchsuchung EDEKA


Hauptgeschäftsführer Christoph Kannengießer verlässt nach nur zwei Jahren im Amt offenbar den Markenverband in Berlin. Der Verband bestätigte eine Meldung der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und führt die Trennung auf "unterschiedliche Auffassungen zu grundlegenden Fragen der Verbandspolitik" zurück. Offenbar haben einige Mitgliedsunternehmen wohl Kannengießers entschiedenes Vorgehen gegen den deutschen Einzelhandel kritisiert. Der 46 Jahre alte Jurist hatte in seiner Amtszeit unter anderem eine Hausdurchsuchung des Kartellamts bei Edeka bewirkt. Daraufhin befürchtete manch ein Markenhersteller negative Auswirkungen auf sein Geschäft. Wer zum Jahresende auf Kannengießer folgt, ist noch nicht entschieden.  mh
Meist gelesen
stats