Kandidatenkür für das Präsidium des DMMV läuft auf vollen Touren

Dienstag, 25. März 2003

Neun Kandidaten bewerben sich derzeit um einen Platz im Führungsgremium des Deutschen Multimedia Verbands (DMMV): Als Nachfolger des scheidenden Verbandspräsidenten Rainer Wiedmann bewerben sich drei Kandidaten: Arndt Groth, CEO des Web-Vermarkters Interactive Media, Rudolf Gallist, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Verbands der Softwareindustrie (VSI), und Oliver Merx, Geschäftsführender Gesellschafter bei Funktionsgruppe E3.

Aus den Reihen der Agenturen kandidieren zudem Christoph von Dellingshausen, CEO des Newmedia-Dienstleisters BBDO Interactive, und Axel Schmiegelow, CEO und Inhaber von Denkwerk, als Präsidiumsmitglieder.

Neben Gallist vertreten auch Peter Polzer, Managing Director Software Center Development bei Fujitsu Siemens, und Roland Zelles, Geschäftsführer Autodesk für Deutschland, Österreich und die Schweiz, das Lager der Softwareindustrie. Der VSI hatte im vergangenen Herbst seine Auflösung und damit die Verschmelzung mit dem DMMV beschlossen. Gallist fungiert bereits jetzt als DMMV-Vize-Präsident. Weiter kandidiert Ulrich Erdmann, der als unabhängiger Konzeptioner und Projektmanager tätig ist.

Im Vorfeld der kommenden Mitgliederversammlung am 27. März hatte Rainer Wiedmann bereits angekündigt, er stehe für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Auch Vize-Präsident Alexander Felsenberg wird nicht mehr kandidieren, er bleibt allerdings in seiner zweiten Funktion als Geschäftsführer des DMMV aktiv. Der bisher zweite Vize-Präsident, Florian Korff, stellt sich dagegen erneut als potenzielles Präsidiumsmitglied zur Wahl. Korff ist hauptberuflich Geschäftsführer bei dem Internetunternehmen Galileo. Stimmt die Mitgliederversammlung einem Entwurf des derzeitigen Führungsgremiums für eine Neuordnung des DMMV zu, wird das Präsidium des Verbands künftig aus fünf Mitgliedern bestehen. Damit ist die Kandidatenkür aber noch nicht abgeschlossen: Weitere Bewerber können sich noch während der Mitgliederversammlung am kommenden Donnerstag zur Wahl stellen. Wie aus Verbandskreisen verlautet ist noch mit zwei weiteren Kandidaten zu rechnen. ems
Meist gelesen
stats