Kai Diekmann wird Chefredakteur der Welt am Sonntag

Freitag, 14. August 1998

Kai Diekmann wird ab 1. Oktober der "Welt am Sonntag" als Chefredakteur vorstehen. Claus Jacobi, der nach dem Tod von Manfred Geist das Blatt führte, bleibt bis Jahresende Herausgeber. Nach seinemVolontariat beim Axel-Springer-Verlag ging Diekmann als Korrespondent für "Bild" und "Bild am Sonntag" für zwei Jahre nach Bonn. Anschließend arbeitete er als Chefreporter für die "Bunte" in München. 1991 kehrte er als stellvertretender Chefredakteur der "B.Z." ins Haus zurück und übernahm 1992 als stellvertretender Chefredakteur das Ressort Politik der "Bild"-Zeitung. Nach einem Streit um die Versetzung Diekmanns zum Springer-Auslandsdienst (SAD) zwischen Ex-Springer-Vorstand Dr. JürgenRichter und dem damaligen "Bild"-Chefredakteur Claus Larass im Sommer 1997 wurde Diekmann als Autor für alle Publikationen des Axel-Springer-Verlags tätig. In den letzten Monaten war er bereits unter Claus Jacobi für die "Welt am Sonntag" tätig.
Meist gelesen
stats