Kabelverbreitung von MTV bald nicht mehr bezahlt?

Donnerstag, 15. Oktober 1998

Wie die "Süddeutsche Zeitung" ("SZ") von heute berichtet, wolle die Deutsche Telekom die Verbreitung des Musiksenders MTV im Kabel künftig nicht mehr bezahlen. Der Vertrag mit MTV, der als einziger Sender Geld dafür bekam, daß er ins Kabel eingespeist wurde, solle angeblich nicht verlängert werden. "Wir haben einen gültigen Vertrag mit der Deutschen Telekom. Von einer Veränderung der Vertragslage ist uns nichts bekannt", erklärt André Schirmer, Pressesprecher von MTV Central Europa. Schirmer weiter: "Was in der ”SZ” steht, entbehrt jeder Grundlage." Der Vertrag mit der Telekom läuft bis Sommer 1999. Schirmer: "Verhandlungen über eine Verlängerung stehen noch an." Die Deutsche Telekom hatte den Vertrag mit MTV geschlossen, um das Programmangebot im Kabel noch attraktiver zu gestalten. Durch die Verschlüsselung des MTV-Bilds via Satellit seit Mitte 1995 hoffte die Telekom, mehr MTV-Zuschauer für einen Kabelanschluß gewinnen zu können.
Meist gelesen
stats