Kabelsalat Ade: LG und Maxdome verknüpfen TV und Internet

Dienstag, 09. März 2010
Inhalte der Online-Videothek Maxdome bald auch direkt über LG-Fernsehgeräte
Inhalte der Online-Videothek Maxdome bald auch direkt über LG-Fernsehgeräte
Themenseiten zu diesem Artikel:

Maxdom Kabelsalat Offensive Wohnzimmer Philips


Die Online-Videothek Maxdome und der Elektronikhersteller LG starten im Frühjahr eine Offensive gegen den Kabelsalat in deutschen Wohnzimmern. LG-Fernsehgeräte der neuesten Generation bekommen einen integrierten Zugang zum digitalen Filme-Portal Maxdome, wodurch die Notwendigkeit zusätzlicher Hardware entfällt. Eine Merkzettelfunktion erlaubt es den Usern, Filme aus der Online-Videothek auszuwählen und jederzeit vom Fernsehgerät aus auf die angelegte Wunschliste zuzugreifen. Eine Übersicht der Top-100-Angebote befindet sich direkt auf dem TV-Bildschirm. Maxdome stellt den LG-Kunden verschiedene Abo-Pakete und mehr als 25.000 Auswahltitel sowie 500 Gratis-Videos zur Verfügung.

Auch andere Anbieter von Bewegtbild-Inhalten suchen die Nähe zur Geräteindustrie. Im Sommer letzten Jahres schlossen sich bereits Philips Net-TV und Myvideo.de zusammen, um den Web-Content der Plattform über einen eingebauten Internet-Zugang im Philips-Gerät ins TV zu transportieren. Während sich dieses Bündnis auf User Generated Videos fokussiert, bieten Maxdome und LG ihren User professionelles Video-Material. hor
Meist gelesen
stats