Kabel Eins sichert sich Rechte an der Europa League

Donnerstag, 21. Juni 2012
Bei Kabel Eins rollt der Ball weiter
Bei Kabel Eins rollt der Ball weiter

Bereits in der vergangenen Saison hat Sat 1 der kleinen Schwester Kabel Eins die vermeintlich weniger attraktiven Begegnungen der Champions League überlassen, nun wird der Sender zur letzten Fußball-Bastion von Pro Sieben Sat 1. Der TV-Konzern hat sich von der UEFA bis 2014/15 die Rechte an der Europa League gesichert. Der Vertrag beginnt ab der kommenden Saison 2012/13 und beinhaltet 15 Live-Spiele pro Saison. Immer donnerstags wird Kabel Eins eine Begegnung pro Spieltag live übertragen. Dabei kann der Sender auswählen, welche Partie er zeigen will (first pick). Das Rechtepaket umfasst außerdem die Verwertung der Highlights im TV, im Internet und auf mobilen Endgeräten.

P7S1-Geschäftsführer Jürgen Hörner bleibt mit Kabel Eins am Ball
P7S1-Geschäftsführer Jürgen Hörner bleibt mit Kabel Eins am Ball
"Wir bleiben am Ball und freuen uns, dass wir auch weiterhin mit der UEFA Europa League internationalen Live-Fußball im Programm haben", sagt Jürgen Hörner, Geschäftsführer von Pro Sieben Sat 1 TV Deutschland. "Ein Top-Gewinn für Kabel Eins – bereits in der vergangenen Saison sorgten die Spiele für Rekordquoten bei Kabel Eins."

Tatsächlich konnte der Sender in der vergangenen Saison mit der Europa League an einzelnen Spieltagen sogar die große Schwester Sat 1 abhängen. Die Champions Legaue, die bislang bei Sat 1 zu sehen war, ist ab der kommenden Saison allerdings beim ZDF zu sehen. Die Europa League ist für Pro Sieben Sat 1 allerdings ein dickes Trostpflaster.

Wer die Europa-League-Spiele bei Kabel Eins präsentieren wird, ist noch nicht klar. Johannes B. Kerner, der die Champions-League-Spiele bei Sat 1 moderiert hat, steht für die Europa League nicht zur Verfügung. Die Marke Ran, die Pro Sieben Sat 1 zuletzt auch für Box- und Motorsport-Übertragungen genutzt hat, wird aber auch bei der Europa League bei Kabel Eins zum Einsatz kommen. dh
Meist gelesen
stats